Top

Profilausbildung

6 Profilrichtungen, 3 Semester, 1 Ziel: Profilausbildung an der BS18

Ob Sprachförderung, naturwissenschaftliche Bildung, künstlerische Schwerpunkte oder Fokus auf erlebnispädagogischen Konzepten: die sozialpädagogischen Einrichtungen in Hamburg und Deutschland unterliegen einer zunehmenden Spezialisierung. Dieser Entwicklung begegnen wir an der Beruflichen Schule Hamburg-Harburg mit unseren seit Jahren weiter entwickelten Profilkursen. Jede angehende Erzieherin und jeder angehende Erzieher wählt einen Profilkurs und wird dann in einer Profilgruppe von maximal 16 Schülerinnen und Schülern interdisziplinär von zwei Lehrkräften in insgesamt drei Semestern ausgebildet.

Unsere Profilbereiche:

  1. Erlebnispädagogik und naturwissenschaftliche Bildung
  2. Gestalten und Medien
  3. Musik und Darstellen
  4. Sprache und Bewegung
  5. Bewegung und Gesundheit
  6. Heilpädagogik und Inklusion

Wussten Sie schon?…

Das Profil “Heilpädagogik und Inklusion” wurde von der BASFI zertifiziert. Die BASFI formuliert dazu folgendes:

Inklusions- und heilpädagogische Arbeit in Kindertagesstätten und anderen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern erfordert neben einer entsprechenden Werthaltung spezifische Kompetenzen des pädagogischen Personals, um das jeweilige Individuum, aber auch der Gruppe insgesamt optimal gerecht werden zu können. In diesem heilpädagogisch-inklusiven Profil befassen sich die Teilnehmer z.B. mit den Grundlagen inklusiver Erziehung und Bildung, Grundlagen der Entwicklung von Kindern, Behinderungsbildern und deren Diagnostik, den spezifischen Anforderungen der Elternarbeit, den vielfältigen Fördermöglichkeiten, pädagogisch-praktischen Angeboten, rechtlichen Aspekten sowie Grundlagen zu verschiedenen therapeutischen Verfahren.Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg (BASFI)