Top

Träume und Corona

Ein Projekt der S4-Theatergruppe

Seit nun mehr als eineinhalb Jahren verändert die Coronapandemie massiv unser gesellschaftliches und soziales Leben. Sie nimmt dabei Einfluss auf unseren Umgang mit anderen Menschen, verändert unseren schulischen Alltag und erschwert so manche Situation erheblich. Das haben wir alle spüren und erfahren müssen. Wir alle mussten in der letzten Zeit mit Einschränkungen und Veränderungen leben lernen, uns anpassen und auf viele Dinge und Erlebnisse verzichten.
In diesem Zusammenhang haben wir uns im Rahmen des Theater-Unterrichts mit der Frage beschäftigt, wie sich die Coronapandemie auf unser Leben nach dem Abitur und auf unsere Träume in der Zukunft auswirkt. Wir haben uns damit auseinandergesetzt, was die Pandemie an unseren Träumen verändert hat, wie sie die Umsetzung dieser erschwert hat und welche Kompromisse wir aufgrund der Veränderungen schließen mussten.
All diese Gedanken und Wünsche haben wir gemeinsam mit unserem Lehrer Herr de Place in einer Tonaufnahme festgehalten, welche hier für die Schüler*innen, Lehrer*innen und Besucher*innen zum Hören zur Verfügung steht.

Antonia A. Graepler für die S4-Theatergruppe, Mai 2021