Top

Mobil ohne Auto

In zehn Tagen (fast zweimal) um die Welt!

Nachdem die Aktionstage zur nachhaltigen Mobilität im Juni 2018 vom RUK-Team mit vielen Mittmach-Aktionen auf dem Schulgelände gestartet worden waren, lag der Schwerpunkt in diesem Jahr im Aktionszeitraum von 03.-16.06.2019 auf dem Sammeln von sogenannten “alternativen Kilometern”. Erklärtes Ziel war es, gemeinsam als Schule innerhalb von zehn Tagen symbolisch die Erde am Äquator zu umrunden – und zwar ohne, dass jemand dafür allein im PKW fuhr.
Das RUK-Team bereitete Zettel für die Erfassung der “alternativen Kilometer” vor. Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrer sammelten dann im Aktionszeitraum ihre Kilometer, die sie mit ÖPNV, Fahrrad, Fahrgemeinschaft und zu Fuß auf dem Weg von und zur Schule bzw. Ausbildungsstelle von den Rahmenbedingungen zurücklegten.

Mobiltitaetstage_2019_Endergebnis

Die rege Teilnahme führte zu einem überwältigen und so nicht erwarteten Ergebnis: bereits nach sechs Tagen war das gesetzte Ziel von 40.000km erreicht! Nachdem eine Kleingruppe am Sonntag 16.06. an der Fahrradsternfahrt vom Aktionsbündnis Mobil ohne Auto e.V. von der Schule und dem Harburger Rathaus über die Köhlbrandbrücke teilgenommen hatte, kamen nach zehn Tagen knapp zwei Umrundungen der Erde zusammen: 79.067,7 km wurden gesammelt! Auf diese Weise konnten gegenüber der Nutzung von privatem PKW ca. 16t CO2 allein im Aktionszeitraum eingespart werden. Etwa dieselbe Menge soll jährlich von den nun vom RUK-Team gespendeten 1500 Bäumen eines Aufforstungsprojekts von plant-for-the-planet.org gebunden werden.

Teilnehmende Klassen konnten sich durch das Einreichen von Dokumentationen ihrer Kilometer-Sammlungen um den Gewinn mehrerer attraktiver Preise bewerben: Die Gewinner erhielten jeweils einen Klassenausflug zu Hagenbecks Tierpark bzw. dem Wildpark Schwarze Berge.

Mobilitätstage_Gedicht

Mobilitätstage an der BS18 - so kamen wir zum Ziel!