Top

Hamburg und Toulouse

Eine Partnerschaft, die Erfolgsgeschichte schreibt

Logo RNIm Jahr 2013 unterzeichneten das Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) und die Académie de Toulouse ein Memorandum mit dem Ziel der Zusammenarbeit im Bereich der Berufsbildung, insbesondere der Förderung von Mobilitäten. Im März 2014 reiste daher ein Lehrerteam aus zwölf verschiedenen berufsbildenden Schulen Hamburgs nach Toulouse, um potenzielle Partnerschulen zu treffen und Projektideen zu entwickeln, darunter die Kollegin Nicole Rust, die so den Erstkontakt zum Lycée polyvalent Raymond Naves herstellen durfte.

Im November 2014 waren die französischen Kollegen an den Hamburger Schulen zu Gast, um sich über die Berufsschulen und das deutsche Berufsbildungssystem zu informieren und erste konkrete Projekte zu gestalten – hier lernten wir die Kolleginnen Florence Bergonzo und Anne Lagarde aus Toulouse kennen. Das Pilotprojekt aus dieser neuen Zusammenarbeit der Länder fand im März 2015 zwischen unseren beiden Beruflichen Schulen im Rahmen des vom DFJW geförderten Schüler-Austausch-projekts statt.

Inzwischen hat dieser Austausch 2016 schon zum zweiten Mal stattgefunden und war wieder ein großer Erfolg! Die Schülerinnen und Schüler lernen neue Kulturen in Schule und Familie kennen, erkunden französische und deutsche Unternehmen wie Airbus, EDF (Energieerzeugung), SETMI (Müllbeseitigung) und La Bastide (Weinkel-lerei), die HHLA, die Still GmbH und andere Unternehmen. Darüber hinaus haben die Teilnehmer Stadtführungen in Toulouse und Hamburg sowie Ausflüge in andere Städte und Regionen (z. B. Carcassonne, Albi, Lübeck, Sylt) unternommen.

Die Schülerinnen und Schüler, die bereits am ersten Austausch teilgenommen haben, absolvierten zwei Tage in französischen und deutschen Unternehmen ein Praktikum, das ihnen trotz aller Sprachschwierigkeiten sehr viel Spaß gemacht hat. An diesem Konzept wollen wir unbedingt festhalten und stets eine Erstbegegnung und im folgenden Jahr praktische berufliche Erfahrungen ermöglichen. Zu unseren französischen Kolleginnen Anne und Florence hat sich eine außerordentlich herzliche Freundschaft entwickelt, sodass vielen weiteren spannenden Austauschprogrammen zwischen Hamburg und Toulouse nichts im Wege steht.

Nun freuen wir uns auf unseren dritten Austausch: Am 20. März 2017 werden wir unsere französischen Gäste aufs Neue in Hamburg begrüßen und selbst ab 24. April 2017 wieder einmal in Toulouse zu Gast sein! Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, das auch diese dritte Begegnung finanziell unterstützen wird.